Mit 33 Jahren: Country-Sängerin Taylor Dee stirbt nach Autounfall

(hub/spot)
·Lesedauer: 1 Min.
Country-Newcomerin Taylor Dee wurde nur 33 Jahre alt (Bild: Taylor Dee/Facebook)
Country-Newcomerin Taylor Dee wurde nur 33 Jahre alt (Bild: Taylor Dee/Facebook)

Country-Sängerin Taylor Dee ist nach einem Autounfall in Texas gestorben. Die Musikerin wurde 33 Jahre alt. Linda Wilson, Präsidentin der Texas Country Music Association, bestätigte laut "Today" die Nachricht vom Tod der Sängerin.

Demnach heißt es in einem Statement, Taylor sei "ein wahres Talent mit Herz und Leidenschaft nicht nur für ihre Musik, sondern auch für ihre Mitmenschen" gewesen. "Bei jeder Performance war ihr Talent offensichtlich, aber was noch wichtiger ist, sie erlaubte ihren Fans, ihr Innerstes zu kennen. Sie wird sehr vermisst werden." Taylor Dee galt als vielversprechende Newcomerin, die sich nach ihrer ersten Single 2019 immer größere Bekanntheit erspielt hatte.

Unglück auf Highway

US-Medienberichten zufolge wurde Dee bereits am 14. März bei einem Unfall auf einem Highway in Texas getötet. Die Polizei geht offenbar davon aus, dass sie mit ihrem Wagen eine Fahrbahnbegrenzung touchiert hat, bei dem Unfall sei sie anschließend aus ihrem Wagen geschleudert worden. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo sie an ihren Verletzungen starb, heißt es weiter. 

Untersuchungen der Gerichtsmedizin liefen noch. Taylor Dee, die eigentlich Taylor Dawn Carroll hieß, hinterlässt zwei Kinder. Eine "GoFundMe"-Seite, die nach ihrem Tod erstellt wurde, hat bereits mehr als 13.000 US-Dollar gesammelt.