37 Hubschrauber und 1.000 Mann: Niederlande laden zum Herbstmanöver "Falcon Autumn"

37 Hubschrauber und 1.000 Mann: Niederlande laden zum Herbstmanöver "Falcon Autumn"

In den Niederlanden hat das internationale Herbstmanöver "Falcon Autumn" begonnen, an dem auch Einheiten aus Deutschland, Polen und den USA beteiligt sind.

Das gemeinsame Manöver findet an verschiedenen Standorten in den Niederlanden statt und wird bis zum 18. November andauern. Insgesamt nehmen mehr als 1.000 Soldaten und 37 Hubschrauber an verschiedenen an den militärischen Herbstübungen Teil.

Die größte Herausforderung? "Wenn man mit vier Ländern zusammenarbeitet, die unterschiedliche Hubschraubertypen fliegen und alle zur richtigen Zeit einsteigen müssen, ist das fast so schwierig, wie alle Passagiere am Utrechter Hauptbahnhof rechtzeitig in den Zug zu bekommen", erklärt Cas Schreurs, Kommandeur der niederländischen Luftlandebrigade.

"Die Bedrohung hat seit vergangenem Februar erheblich zugenommen. Die Notwendigkeit, noch intensiver zu trainieren, ist also größer als je zuvor. Dessen sind wir uns ständig bewusst."

Die Luftlandebrigade ist eine der am besten ausgebildeten Einheiten der niederländischen Verteidigungskräfte. Die niederländische Brigade ihrerseits ist Teil der deutschen Division "Schnelle Kräfte". Niederländische und deutsche luftbewegliche Soldaten arbeiten daher während der Übung Seite an Seite.

Eine Übung wie diese findet normalerweise alle zwei Jahre statt. Wegen des Krieges in der Ukraine kommt dem diesjährigen Manöver eine noch größere Bedeutung zu.