Vor 40 Jahren startete "Wetten, dass..?" - Wie alles begann

(ili/spot)
·Lesedauer: 3 Min.
Frank Elstner erfand und moderierte von 1981 bis 1987 die Unterhaltungsshow "Wetten, dass..?" (Bild: imago images/teutopress)
Frank Elstner erfand und moderierte von 1981 bis 1987 die Unterhaltungsshow "Wetten, dass..?" (Bild: imago images/teutopress)

Die allererste Ausgabe der Unterhaltungsshow "Wetten, dass..?" flimmerte vor genau 40 Jahren am 14. Februar 1981 gleichzeitig im ZDF, ORF und SF über die Bildschirme. Damals und in allen weiteren Shows bis zum 4. April 1987 führte Frank Elstner (78) durch die Sendung. Dass sich seine Erfindung zu Europas größter Fernsehshow entwickeln würde, konnte er in jener Nacht im April 1980, in der er das Konzept ersann, nicht ahnen.

Konzept entstand in vier Stunden

Wie es zu dem Geistesblitz kam, beschrieb Frank Elstner in der "Bild am Sonntag" einmal so: "Ich sprang in Boxershorts und T-Shirt aus meinem Bett, öffnete eine Flasche italienischen Landwein und setzte mich an den Küchentisch, vor mir ein paar Blatt Papier und ein Kuli. Es hat nur drei Stunden gedauert, dann stand es - mein Konzept für 'Wetten, dass..?' [...] Als ich meinen Stift weglegte, war es vier Uhr morgens [...] Bereits fünf Monate später wurde die Show angekündigt und am 14. Februar 1981 war Premiere in Düsseldorf."

Das Konzept der Sendung änderte sich im Laufe der Zeit nicht wirklich: Wettanbieter wetteten, etwas Besonderes oder Skurriles zu können, und die prominenten Wettpaten tippten, ob es klappen würde. Den jeweiligen Wetteinsatz bot der Promi-Gast vorab selbst an oder er wurde vom Moderator auferlegt. Dann hieß es Bühne frei für den Wettanbieter und "Top, die Wette gilt!" Zum Konzept gehörten außerdem die Saalwette, eine Stadtwette und so ziemlich jedes Mal eine bald schon obligatorische Überziehung der Sendezeit - den Grundstein hierfür legt ebenfalls bereits die erste Sendung von Frank Elstner.

Die ersten prominenten Wettpaten und die Knallerwette

Schon in der ersten Ausgabe nahmen echte Stars wie der Münchner Filmstar Curd Jürgens (1915-1982, "Der Spion, der mich liebte") oder die Wiener Schauspielerin und Freddie-Mercury-Freundin Barbara Valentin (1940-2002, "Angst essen Seele auf") als prominente Wettpaten auf der später legendären Couch Platz. Unter anderem wurden sie Zeugen einer jener Wetten, an die sich Zuschauer von damals heute noch erinnern: Bodybuilder Hans Oßner aus Velden blies eine Wärmflasche auf, bis sie platzte.

In Elstners Phase fielen auch echte Quotenrekorde. So erreichte die Sendung in den Jahren 1985 bis 1987 dreimal in Folge ein Jahresmittel von mehr als 20 Millionen Zuschauern, wie der "Spiegel" anlässlich der 100. Sendung zusammenfasste.

Wie ging es weiter?

Frank Elstner übergab an den anderen Showmaster, der ebenfalls untrennbar mit "Wetten, dass..?" verbunden ist: Von 1987 bis 1992 und von 1994 bis 2011 führte Thomas Gottschalk (70) durch die Samstagabendshow - dazwischen moderierte Wolfgang Lippert (68) die Sendung. Nach dem folgenschweren Unfall von Schauspieler Samuel Koch (33) in der Sendung am 4. Dezember 2010 wurde die Show zum ersten Mal abgebrochen. In der folgenden Sendung im Februar 2011 kündigte Gottschalk seinen Rücktritt als Moderator an. Gottschalk-Nachfolger Markus Lanz (51) führte nach zwei Jahren am 13. Dezember 2014 in Nürnberg durch die - vorerst - letzte Sendung.

Warten auf die Sonderausgabe

Das ZDF hatte im vergangenen Jahr eine "Wetten, dass..?"-Sonderausgabe mit Moderator Thomas Gottschalk angekündigt. Doch wegen der Corona-Pandemie wurde die ursprünglich für den 7. November 2020 geplante Sendung in das Jahr 2021 verschoben. Sie soll nach wie vor stattfinden...