4000 Malaria-Tote in Burkina Faso im vergangenen Jahr

Im westafrikanischen Burkina Faso sind im vergangenen Jahr 4000 Menschen an Malaria gestorben. Insgesamt seien in diesem Zeitraum 9,8 Millionen Malaria-Fälle verzeichnet worden, teilten die Gesundheitsbehörden am Sonntag in Ouagadougou mit. Unter den 4000 Todesopfern sind demnach 3000 Kinder unter fünf Jahren.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen