Mit 407 km/h an allen vorbei: Das ist Hamburgs schnellster und teuerster Gebrauchtwagen

Von Null auf Hundert in 2,7 Sekunden. Der Bugatti Veyron Grand Sport ist nicht nur der schnellste, sondern auch der teuerste Gebrauchtwagen Hamburgs! Das rasante Gefährt kann jeder für stolze 1,39 Millionen Euro erwerben – und damit zu den weltweit 450 Besitzern eines solchen Super-Sportwagens zählen. Die MOPO hat einmal Platz genommen.

Im Weg beim Jäger direkt am Hamburger Flughafen steht, umgeben von Luftfahrttechnik, ein unscheinbares Büro-Gebäude. Umso spektakulärer ist das Fahrzeug, das sich darin befindet: Ein Bugatti Veyron Grand Sport. Die Luxus-Karosse kostet 1,39 Millionen Euro – teurer wird in Hamburg derzeit kein anderes Auto angeboten.

Die Kaufargumente: 360 km/h, bei geschlossenem Dach sogar bis zu 407 Sachen, sind für die Rennmaschine kein Problem. Von Null auf Hundert schafft sie in 2,7 Sekunden, weitere 4,6 Sekunden später steht das Tacho dann bei 200 km/h.

Bugatti Veyron Grand Sport: Über 1000 PS und „unverkennbarer Sound“

Maximale Geschwindigkeit, die, so der Hersteller, auch maximal gut klingt: „Unsere Bugattis haben einen unverkennbaren Sound. Der Start und die Beschleunigung lassen jeden in der Umgebung aufhorchen und dennoch kann man bei gediegener Fahrweise fast lautlos dahingleiten“, so beschreibt Bugattis Brand Manager Gregory Düdden den Klang des Motors, der aus 16 Zylindern 1001 PS schöpft.

Zum Vergleich: Die meisten Kleinwagen haben drei bis vier Zylinder. Um die Höchstgeschwindigkeit des Bugattis ausfahren zu können, muss ein extra Schlüssel eingesteckt...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo