41 Prozent proben die digitale Enthaltsamkeit

Berlin (dpa/tmn) - Smartphones, Streaming und soziale Medien gehören bei den meisten Menschen fest zum Alltag dazu. Doch nicht alle wollen ständig auf den Bildschirm starren, um etwa Nachrichten zu verfolgen oder sich Fotos auf Instagram anzuschauen. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Umfrage des IT-Branchenverbands Bitkom.

Demnach wollen 41 Prozent der Befragten im Jahr 2023 zeitweise auf Anwendungen wie soziale Netzwerke oder auf digitale Geräte wie Smartphones, Tablets und Spielkonsolen verzichten. Ein Fünftel (20 Prozent) hat demnach vor, gleich mehrere Wochen solche Geräte beiseitezulegen oder bestimmten Apps abzuschwören. 14 Prozent haben sich dies zumindest für einen oder mehrere Tage vorgenommen.

Doch nicht alle wollen laut der Umfrage ihre digitalen Aktivitäten eingrenzen: Rund die Hälfte der Befragten (51 Prozent) schließt eine digitale Enthaltsamkeit im neuen Jahr kategorisch aus. 8 Prozent gaben keine konkrete Antwort. Für die Umfrage wurden 1005 Menschen in Deutschland ab 16 Jahren telefonisch befragt.