45-Jähriger zahlte für Missbrauch in Asien: Festnahme in Baden-Württemberg

Ermittler in Baden-Württemberg haben einen 45-jährigen Mann festgenommen, der über das Internet in Asien ein Mädchen gegen Geld zu pornografischen Handlungen gebracht haben soll. Auch soll er per Livestream sexuellen Kindesmissbrauch angesehen haben. (INA FASSBENDER)
Ermittler in Baden-Württemberg haben einen 45-jährigen Mann festgenommen, der über das Internet in Asien ein Mädchen gegen Geld zu pornografischen Handlungen gebracht haben soll. Auch soll er per Livestream sexuellen Kindesmissbrauch angesehen haben. (INA FASSBENDER)

Ermittler in Baden-Württemberg haben einen 45 Jahre alten Mann festgenommen, der über das Internet in Asien ein Mädchen gegen Geld zu pornografischen Handlungen gebracht haben soll. Außerdem soll er als Kunde per Livestream sexuellen Kindesmissbrauch angesehen haben, wie das Landeskriminalamt in Stuttgart am Mittwoch mitteilte. Die Ermittlungen richten sich demnach auch gegen einen zweiten Mann im Alter von 55 Jahren.

Dem 45-Jährigen werden Anstiftung zum schweren sexuellen Missbrauch von Kindern und das Herstellen kinderpornografischer Schriften vorgeworfen. Er soll den Livestream von Missbrauchstaten genutzt und außerdem eine zur Tatzeit Zwölfjährige mehrfach animiert haben, ihm kinderpornografische Bilder von sich zu schicken. Der 55-Jährige soll auch Kunde der Streamingplattform sein. Bei den Durchsuchungen der Wohnungen der Männer in den Landkreisen Esslingen und Reutlingen sei erhebliches Beweismaterial beschlagnahmt worden, hieß es.

ran/cfm