49 Millionen Euro aus dem Eurojackpot gehen nach Bayern

·Lesedauer: 1 Min.
Ein Mann füllt einen Eurojackpot-Lotterieschein aus. Symbolbild
Ein Mann füllt einen Eurojackpot-Lotterieschein aus. Symbolbild

Drei Menschen aus Deutschland haben beim Eurojackpot einen Millionen-Betrag gewonnen. Die bei Weitem größte Summe geht nach Bayern.

Berlin (dpa) - Der Eurojackpot wurde geknackt: Eine Spielerin oder ein Spieler aus Bayern hat rund 49 Millionen Euro gewonnen. Mit den Gewinnzahlen 2, 14, 18, 23 und 42 und den Eurozahlen 5 und 10 erzielte sie oder er bei der Ziehung am Freitag 49.327.084,70 Euro, wie Westlotto mitteilte. 

Eurojackpot: Obergrenze klettert auf 120 Millionen Euro

Zwei einstellige Millionengewinne gingen in den Südwesten und Norden: Tipper in Baden-Württemberg und Schleswig-Holstein kamen auf jeweils 1.170.614,70 Euro. Die Chance, beim Eurojackpot die höchste Klasse zu knacken, liegt bei rund 1 zu 95 Millionen.

VIDEO: Lotterielos landet in der Wäsche: Frau verpasst Jackpot von 26 Millionen Dollar

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.