55 Jahre waren diese gespenstischen Aufnahmen der US-Regierung unter Verschluss

Valentina Resetarits

Die Videoaufnahmen könnten auch Szenen aus einem Katastrophen-Film sein. Eine gigantische Explosion erschüttert eine Küstenregion. Rauch steigt auf.

Nur dass es sich dabei nicht um Fiktion handelt.

Zwischen 1945 und 1992, also bis nach Ende des Kalten Krieges, führten die USA mehr als 10.000 Tests mit Nuklearwaffen in abgesperrten Gebieten durch.

Die Verantwortlichen filmten die Explosionen aus jedem möglichen Winkel. 4200 dieser Filme wurden jetzt digitalisiert und 750 davon sind erstmals der Öffentlichkeit zugänglich. Und 60 davon könnt ihr euch ab jetzt sogar auf Youtube ansehen, wie das Technikmagazin „Wired“ berichtet. Bis jetzt handelte sich dabei um klassifizierte Dokumente. Die Namen der Geheimmissionen lauteten unter anderem Operation Hardtack, Operation Plumbbob und Operation Teapot.

Das Lawrence Livermore National Laboratory (LLNL) kümmert sich um die Archivierung der Videos. Der Physiker Greg Spriggs will alle Aufnahmen analysieren. Seiner Meinung nach wissen die Menschen nämlich noch immer viel zu wenig über die unglaubliche Kraft von atomaren Explosionen.

„Wir haben kaum Daten von den Experimenten mit modernen Waffen und wie sie in der Atmosphäre wirken“, sagt Spriggs in einem Video zum Projekt.

Er ist der festen Überzeugung, dass das Material bald unbrauchbar geworden wäre, wenn man es nicht jetzt digitalisiert hätte.

Nuklearforscher haben es nicht einfach. Sie dürfen zurzeit — zum Glück — keine Tests durchführen und müssen sich daher mit Simulationen zufriedengeben. Würde aber von heute auf morgen eine Krise eskalieren und jemand eine Atombombe abwerfen, müssten sie dennoch sofort zur Stelle sein und den Schaden abschätzen können.

Lest auch: „Am 24. März 2015 passierte etwas in der Antarktis, das auf eine Katastrophe hindeutet — und erst jetzt wurde es bemerkt“

Aus diesem Grund war es Spriggs so wichtig, das Material für Forscher zugänglich zu machen. Dafür musste er einen massiven bürokratischen Aufwand stemmen. Und noch immer ist nicht das gesamte Material von der Regierung freigegeben worden.

Das könnte euch auch interessieren:

 Trump muss Putin-Telefonat unterbrechen — weil er einen wichtigen Atomwaffen-Vertrag nicht kennt

 Forscher haben eine Linie entdeckt, die mitten durch Los Angeles führt — sie deutet auf eine Katastrophe hin

 Flugzeug legt Notlandung am Rande der Arktis ein

Join the conversation about this story »

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen