60-Jähriger wegen Missbrauchs dreier Mädchen in Baden-Baden vor Gericht

·Lesedauer: 1 Min.
Justitia (AFP/INA FASSBENDER)

Vor dem Landgericht Baden-Baden hat am Montag ein Prozess gegen einen Mann begonnen, der drei Mädchen über Jahre hinweg teils schwer sexuell missbraucht haben soll. Zunächst wurde die Anklage verlesen, wie eine Gerichtssprecherin sagte. Der 60-Jährige aus dem Landkreis Rastatt ist nach Angaben der Staatsanwaltschaft nicht vorbestraft.

Das Verfahren war laut Staatsanwaltschaft in Gang gekommen, als eines der Mädchen den Mann unmittelbar nach der letzten mutmaßlichen Tat anzeigte. Bei den Ermittlungen hätten sich dann Hinweise auf den sexuellen Missbrauch weiterer Kinder ergeben. Die Mädchen seien zwischen acht und zwölf Jahre alt gewesen.

Der Mann soll sie von 2014 bis 2020 insgesamt 32 Mal missbraucht haben. Er werde nicht nur durch die Aussagen belastet, sondern auch durch DNA-Spuren. In seinem Kleiderschrank sei Unterwäsche von einem der Kinder gefunden worden. Am Landgericht sind bis Ende Januar noch zwei weitere Verhandlungstermine angesetzt.

smb/cfm

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.