70 Prozent der Erwachsenen in der EU vollständig gegen Corona geimpft

·Lesedauer: 1 Min.
Corona-Impfstoffspritzen (AFP/Tobias Schwarz)

In der Europäischen Union sind nach Angaben der EU-Kommission inzwischen 70 Prozent der erwachsenen Bevölkerung vollständig gegen das Coronavirus geimpft. Damit sei ein "wichtiger Meilenstein" in der Impfkampagne erreicht, sagte Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen in einem am Dienstag im Onlinedienst Twitter verbreiteten Video. Sie rief gleichzeitig "alle auf, denen es möglich ist", sich impfen zu lassen.

Die Brüsseler Behörde hatte sich im Januar das Ziel gesetzt, bis Ende des Sommers eine Impfquote von 70 Prozent der Erwachsenen zu erreichen. Europa könne "stolz sein", erklärte EU-Gesundheitskommissarin Stella Kyriakides am Dienstag. Doch müsse die Impfkampagne weitergehen: "Um aus dieser Pandemie herauszukommen, müssen wir impfen, impfen, impfen und weiterhin Corona-Maßnahmen befolgen."

Der Anteil der Geimpften variiert in den 27 Mitgliedsländern stark. Während in Bulgarien nur 20 Prozent aller Erwachsenen vollständig geimpft sind und in Rumänien 32 Prozent, erhielten nach Angaben des Europäischen Zentrums für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (ECDC) bereits rund 73 Prozent der Erwachsenen in Frankreich eine vollständige Impfung. In Deutschland liegt der Anteil laut Bundesgesundheitsministerium bei 60,5 Prozent.

Die EU-Kommission ist für das gemeinsame Impfbeschaffungsprogramm der Mitgliedstaaten verantwortlich. Bei den meisten der in der EU zugelassenen Corona-Impfstoffe sind für die vollständige Immunisierung zwei Dosen notwendig, bei dem Vakzin des US-Herstellers Johnson & Johnson reicht eine Spritze.

mbn/gt

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.