71-Jähriger wird in Hessen in Baugrube verschüttet und stirbt

Ein 71-Jähriger ist in Hessen bei einem Unfall in einer Baugrube verschüttet worden und ums Leben gekommen. Wie die Polizei in Wiesbaden am Mittwoch mitteilte, befand sich der Mann am Dienstagabend auf einer privaten Baustelle in der Gemeinde Grävenwiesbach. Dort brachen Teile einer Wand ein und verschütteten den 71-Jährigen.

Den umgehend eingetroffenen Rettungskräften der Freiwilligen Feuerwehr und des Technischen Hilfswerks gelang es den Angaben zufolge, den Mann zu bergen. Dies geschah unter erschwerten Umständen, weil immer wieder Teile der Wand nachrutschten.

Der 71-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo er einige Stunden später seinen schweren Verletzungen erlag. Die Kriminalpolizei nahm Ermittlungen zur Unfallursache auf. Diese dauerten noch an.

awe/cfm

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.