Werbung

77-Jähriger an Tankstelle in Stuttgart von Wildschwein erheblich verletzt

Ein ins Stuttgarter Stadtgebiet eingedrungenes Wildschwein hat einen 77-Jährigen durch Bisse erheblich verletzt. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, wurde der Mann im Bereich einer Tankstelle attackiert. (Symbolbild: JOEL SAGET)
Ein ins Stuttgarter Stadtgebiet eingedrungenes Wildschwein hat einen 77-Jährigen durch Bisse erheblich verletzt. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, wurde der Mann im Bereich einer Tankstelle attackiert. (Symbolbild: JOEL SAGET)

Ein ins Stuttgarter Stadtgebiet eingedrungenes Wildschwein hat einen 77-Jährigen durch Bisse erheblich verletzt. Wie die Polizei in der baden-württembergischen Hauptstadt am Sonntag mitteilte, wurde der Mann am Samstagnachmittag im Bereich einer Tankstelle im Stadtteil Heslach attackiert.

Mitten in Stuttgart: "Intensive Fahndung" nach Wildschwein

Mehrere Anrufer meldeten demnach über den Polizeinotruf ein freilaufendes Wildschwein in dem Bereich. Die Einsatzkräfte leiteten nach eigenen Angaben sofort eine "intensive Fahndung" unter Beteiligung von Experten des Tiernotrufs ein, die allerdings vergeblich blieb. Etwas später meldete die Ehefrau des 77-Jährigen auf einem Polizeirevier den Angriff.

Der Mann habe dabei "erhebliche Bissverletzungen" erlitten, erklärten die Beamten. Er habe in einem Stuttgarter Krankenhaus behandelt werden müssen.

VIDEO: Außer Rand und Band: Wildschwein attackiert Fahrgäste in U-Bahn-Station