8 Gründe, warum kleine Männer die besseren Partner sind

Nathalie Gaulhiac
Jason Statham Rosie Huntington Whiteley

Der Mann ist der Beschützer, der Held, der sichere Hafen und sollte auf jeden Fall deutlich größer sein als die Frau, idealerweise um die 1,80 Meter groß. Schwachsinn! 

Frauen, die beim Dating bisher kleine Männer gar nicht erst in Betracht gezogen haben, sollten nochmal scharf nachdenken — denn kleine Männer haben viele ungeahnte Vorteile, die größere Männer nicht bieten.

Wir haben für euch acht wissenschaftliche Studien gesammelt, bei denen kleinere Männer deutlich besser abschneiden:

1. Sie sind treuer

Eine von Soziologen der renommierten Universitäten Princeton und NYU durchgeführte Studie zeigt, dass kleinere Männer die zuverlässigeren Partner sind.

Sie heiraten zwar erst später in ihrem Leben, doch die Trennungsrate ist um 32 Prozent niedriger als die großer und durchschnittlich großer Männer.



2. Sie sorgen dafür, dass ihr im Bett auf eure Kosten kommt

Wer mit seiner Größe unzufrieden ist, wird vermutlich versuchen, es auf andere Art und Weise zu kompensieren.

Bei einer Studie, die im „Journal of Sexual Medicine“ erschienen ist, fanden Forscher heraus, dass kleine Männer (unter 1,75 m) im Schlafzimmer deutlich aktiver sind als ihre größeren Mitmenschen und häufiger Sex haben.



3. Sie sind besonders bei dominanten Frauen beliebt

Ihr findet es toll, wenn eine Frau auch mal den Ton angibt? Dann habt ihr Glück: Psychologen der Universität Breslau fanden heraus, dass dominante Frauen bei der Partnerwahl kleinere Männer bevorzugen.

Denn auch wenn ein großer Mann Schutz bietet, geht von ihm eine gewisse Gefahr für körperliche und sexuelle Gewalt aus, lautet die These der Forscher. Dominante Frauen wählen deswegen lieber einen kleineren Partner und vermeiden damit dieses Risiko.



Den Rest der Story gibt es auf Business Insider Deutschland

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen