83-Jähriger bei Explosion in Wohnhaus in Niedersachsen getötet

Bei einer Explosion in einem Einfamilienhaus im niedersächsischen Dassel ist ein 83-jähriger Bewohner getötet worden. Nach Angaben der Polizei war noch unklar, was die Detonation am Donnerstag auslöste. (Odd ANDERSEN)
Bei einer Explosion in einem Einfamilienhaus im niedersächsischen Dassel ist ein 83-jähriger Bewohner getötet worden. Nach Angaben der Polizei war noch unklar, was die Detonation am Donnerstag auslöste. (Odd ANDERSEN)

Bei einer Explosion in einem Einfamilienhaus im niedersächsischen Dassel ist dessen 83-jähriger Bewohner ums Leben gekommen. Wie die Polizei in Northeim mitteilte, ereignete sich die Detonation am Donnerstagvormittag aus noch ungeklärter Ursache. Durch die Druckwelle zerbarsten die Fensterscheiben des Gebäudes. Es geriet vollständig in Brand.

Nach Angaben der Polizei starb der 83-Jährige noch innerhalb des Hauses an seinen schweren Verletzungen. Er wohnte demnach allein in dem Gebäude. Mehr als hundert Feuerwehrleute waren im Einsatz, um den Brand zu löschen. Was die Explosion auslöste, war zunächst unbekannt. Die Polizei beschlagnahmte den Unglücksort und leitete Ermittlungen dazu ein.

bro/hex