Mit 95 Jahren: Amis schieben Hamburger KZ-Wächter in Spezial-Flugzeug ab

·Lesedauer: 1 Min.

Die USA haben den früheren KZ-Wächter Friedrich Karl Berger nach Deutschland abgeschoben. Der heute 95-Jährige wurde 1945 In einem Außenlager des Hamburger Konzentrationslagers Neuengamme eingesetzt. Am Samstagvormittag traf er am Flughafen Frankfurt (Main) ein. Berger war 1959 in die USA in den Bundesstaat Tennessee gezogen und hatte dort viele Jahre unerkannt gelebt. Wie auch das US-Justizministerium bestätigte, ist Berger nun zurück in Deutschland. Schon im letzten Jahr veranlasste die amerikanische Einwanderungsbehörde die Abschiebung des 95-Jährigen. Dieser klagte dagegen – ohne Erfolg. Der Mann sei „aktiver Teilnehmer in einem der dunkelsten Kapitel der Geschichte der Menschheit” gewesen, erklärte ein Vertreter der Einwanderungsbehörde ICE, Louis A. Rodi III. Die USA böten „Kriegsverbrechern” keinen Schutz, betonte er. 95-jähriger Ex-KZ-Wachmann nach Deutschland abgeschoben Ein Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo