96-Jähriger schreibt Liebeslied für tote Frau

Es ist das Zeugnis einer großen Liebe, die nach mehr als 70 Jahren endete. Der 96-jährige Fred Stobaugh aus dem US-Bundestaat Illionois schrieb ein Liebeslied für seine verstorbene Frau Lorraine (91) und rührt damit Hunderttausende.

Es war 1938, als sich Fred und Lorraine kennenlernten und ineinander verliebten. Das erste Mal waren sie sich an einem Imbiss begegnet, die Kellnerin Lorraine hatte Fred das Essen serviert. „Sie war einfach das hübscheste Mädchen, das ich je gesehen habe“, schwärmt Stobaugh noch heute gegenüber ABC News. Die beiden heirateten. Doch im vergangenen April verlor Stobaugh seine große Liebe nach 73 Jahren Ehe.

Lesen Sie auch: Sohn erweckt Vater wieder zum Leben

Nach Lorraines Tod begann Fred Stobaugh ein rührendes Lied über ihre Liebe zu schreiben. „Ach, liebe Lorraine, ich wünschte, wir könnten die guten Zeiten noch einmal erleben“, beginnt das Stück. Weiter heißt es: „Ach, liebe Lorraine, ich will nicht mehr weitermachen. Die Erinnerungen dauern ewig an. Deshalb schreibe ich dir diesen Song.“

Als Stobaugh von einem Song-Wettbewerb erfuhr, entschied er sich, das Lied einzureichen. Er schickte einen handgeschriebenen Brief mit dem Songtext. Die Organisatoren waren begeistert und kürten ihn zum Gewinner. „Der Brief war herzergreifend“, sagte der Organisator des Wettbewerbs Jacob Colgan.

Das Stück wurde vertont und von professionellen Musikproduzenten bearbeitet. Als Stobaugh seinen Song zum ersten Mal von Band hörte, übermannten den 96-Jährigen die Gefühle; laut ABC konnte er nur schwer die Tränen zurückhalten. Die Liebeserklärung ist auch im Netz ein Renner: Auf YouTube wurde das Video bisher fast 300.000 Mal angeklickt.



Sehen Sie auch: Kurios aber wahr: Skurrile Nachrichten aus aller Welt