Ab 28. April: S-Bahnen zwischen Nippes und Langenfeld fallen wegen Bauarbeiten aus

Die S 6 wird vom 28. April bis zum 19. Mai nur noch einmal in der Stunde fahren.

Die Vorbereitungen für den Rhein-Ruhr-Express (RRX) zwischen Mülheim und Stammheim gehen in die nächste Phase – mit Auswirkungen für Pendler. Von kommendem Freitag an wird auf einer 2,3 Kilometer langen Strecke der Abstand zwischen den Gleisen vergrößert, damit diese künftig von S-Bahnen und dem Güterverkehr genutzt werden können. Dazu müssen laut Deutscher Bahn die Gleise zwischen Langenfeld und Nippes gesperrt werden.

Die S-Bahn-Linie 6 fährt von Freitag, 28. April, 20 Uhr, bis Freitag, 19. Mai, 20 Uhr, zwischen Langenfeld und Köln-Nippes nur noch einmal stündlich. Zwischen Langenfeld und Leverkusen-Mitte sowie zwischen Leverkusen-Mitte und Köln-Mülheim halten die Bahnen gar nicht, für drei Stopps in Leverkusen sowie am Halt in Stammheim stehen Ersatz-Busse zur Verfügung.

Zwischen Mülheim und Nippes können Bahnkunden alternativ auch die Bahnen der S-Bahn-Linie 11 nutzen. Von Freitag, 19. Mai, 20 Uhr, bis Montag, 22. Mai, 4 Uhr, fällt die S 6 komplett aus, weil die S-Bahnen in dieser Zeit nicht über die Fernbahngleise umgeleitet werden können. Laut Deutscher Bahn fahren dann Ersatzbusse zwischen Langenfeld und Mülheim. (cht, dpa)...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta