Abenteurer enthüllt: Dieses Insekt hat Prinz George gegessen

·Lesedauer: 2 Min.
Prinz George hat seine erste Ameise gegessen. (Bild: imago/i Images)
Prinz George hat seine erste Ameise gegessen. (Bild: imago/i Images)

Prinz George (8) hat vor zwei Jahren seine erste Ameise verspeist. Wie es dazu kam und was er damit zu tun hat, erzählte der britische Abenteurer Bear Grylls (47) am Dienstag in der Sendung "Good Morning Britain".

Demnach fand seine Begegnung mit dem zukünftigen König am Rande der King's Cup Regatta des Herzogs und der Herzogin von Cambridge - Georges Eltern - auf der Isle of Wight im Jahr 2019 statt. Damals hatte Prinz Georges Oma, Carole Middleton (66), Bear Grylls gebeten, ihren Enkel zu begrüßen, denn sie wusste, dass George ein großer Fan seiner interaktiven Netflix-Serie "Running Wild" ist.

Prinz Georges "Augen leuchteten"

Als die beiden plauderten, begann ein Strom von Ameisen über Georges Füße zu laufen. "Ich sagte zu ihm: 'Komm schon, lass uns eine essen'", erzählte der Abenteurer. "Wirklich?", soll George ungläubig geantwortet haben. Doch er hat es dann wohl mitgemacht und so ergänzte Bear Grylls: "Es war ein Privileg, dem zukünftigen König seine erste Ameise zu geben und seine Augen leuchteten so, wie sie es bei jedem tun, der in der Wildnis unterwegs ist und ein paar Ängste hat und sie überwindet."

Als Moderatorin Susanna Reid dann noch fragte, wie Ameisen schmecken, antwortete Grylls: "Ein bisschen scharf, aber das ist die Ameisensäure im Magen und es ist alles Vitamin C, es ist okay."

Öffentliches Lob für den kleinen Prinzen

Die Geschichte hatte Bear Grylls bereits am Tag des King's Cups ausgeplaudert. Nachdem er die Siegertrophäe als Teil des Teams für die Tierschutzorganisation Tusk entgegengenommen hatte, sagte der Abenteurer unter anderem: "Prinz George, du hast heute deine erste Ameise gegessen. Und das ist auch ein großer Moment. Gut gemacht."

Prinz George ist das erste Kind von Prinz William (39) und Herzogin Kate (39), die seit 2011 verheiratet sind. Sie bekamen außerdem ihre Tochter, Prinzessin Charlotte (6), und den zweiten Sohn, Prinz Louis (3).

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.