Absagenflut bei Team USA geht weiter

SPORT1

Die Absagenflut beim Team USA für die Basketball-WM in China geht unvermindert weiter.

Vor dem ersten Testspiel der US-Boys gegen Spanien (90:81) musste P.J. Tucker seine Teilnahme wegen einer Verletzung am linken Knöchel absagen. 


"Ich habe ihn letzten Freitag in einem Spiel und am Donnerstag im Training verdreht. Ich wollte nicht humpeln und dann verletzt ins Lager zurückkehren. Es hat einfach Sinn gemacht", sagte Tucker zu KRIV-TV.

USA reisen nach Australien

Der 34 Jahre alte ehemalige Bundesligaspieler war der älteste Spieler im vorläufigen WM-Kader der US-Amerikaner. 

Diese werden am Samstag nach Australien reisen, um drei weitere Testspiele und mehrere Trainingseinheiten zu absolvieren. Dann wird der derzeit noch 14 Spieler umfassende Kader auf zwölf reduziert. 


In den vergangenen Wochen hatten bereits Superstars wie Anthony Davis (Los Angeles Lakers), James Harden, Eric Gordon (beide Houston Rockets), CJ McCollum (Portland Trail Blazers), DeMar DeRozan (San Antonio Spurs), Damian Lillard (Portland Trail Blazers), Bradley Beal (Washington Wizards) und Tobias Harris (Philadelphia 76ers) ihre WM-Absagen erklärt.

Dass LeBron James (Lakers) in China nicht spielen wird, stand schon länger fest.