Abschied von Maria Simon: Was sie am "Polizeiruf 110" vermissen wird

(amw/spot)
·Lesedauer: 2 Min.
"Polizeiruf 110: Monstermutter" ist für Schauspielerin Maria Simon der letzte Fall. (Bild: rbb/Eikon/Oliver Feist)
"Polizeiruf 110: Monstermutter" ist für Schauspielerin Maria Simon der letzte Fall. (Bild: rbb/Eikon/Oliver Feist)

Im Februar 2019 ging ein Ruck durch die "Polizeiruf 110"-Fangemeinde. Schauspielerin Maria Simon (44, "Good Bye, Lenin!") wird sich "von 2020 an neuen Zielen" widmen, gab damals der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) bekannt. Nun flimmert am Sonntagabend (31. Januar, 20:15 Uhr, im Ersten) mit "Monstermutter" der letzte Fall der gebürtigen Leipzigerin in ihrer Rolle als Kommissarin Olga Lenski über die Bildschirme.

Zukunft von Maria Simon steht noch in den Sternen

"Vieles werde ich vermissen", verrät die Schauspielerin im Interview mit dem Sender. "An erster Stelle steht das Team. Da sind Freundschaften entstanden. Gute wertvolle gemeinsame Arbeit auf Vertrauensbasis", erklärt Maria Simon weiter. Seit 2011 schlüpfte sie für die "Polizeiruf 110"-Reihe in die Rolle der Kommissarin Olga Lenski. Zunächst an der Seite von Horst Krause (79) und seit 2015 ging sie mit Lucas Gregorowicz (44) alias Kommissar Adam Raczek auf Verbrecherjagd.

"Ich bin sehr dankbar, dass ich diese schöne Rolle der Olga über viele Jahre spielen und kennenlernen durfte", sagte sie bereits nach dem Bekanntwerden ihres Abschieds. Die Rolle werde sie natürlich vermissen: "Ich habe das Gefühl mit Olga auch etwas Sinnvolles für die Zuschauer gepflanzt zu haben."

Wie es für die Schauspielerin weitergeht, steht offenbar noch in den Sternen. "Ich weiß nur, ich muss weiterziehen, weiter lernen und Neues entdecken", so Simon. Fehlen wird sie auch ihrem langjährigen Schauspielkollegen Lucas Gregororwicz. Vor allem "die Gespräche im Spielfahrzeug während längerer Umbaupausen, aber auch Maria mit Blödsinn zum Lachen zu bringen", gibt er im Interview mit dem rbb zu.

So geht es mit dem "Polizeiruf 110" aus Brandenburg weiter

Wie es mit dem Team aus Brandenburg weitergeht, steht dagegen schon fest. Adam Raczek wird im Polizeikommissariat in Swiecko bei Frankfurt an der Oder weiter ermitteln. Aber nicht allein: André Kaczmarczyk (geb. 1986) wird neuer Kriminalhauptkommissar, wie der Sender im Juli 2020 bekanntgab. "Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Lucas Gregorowicz und dem gesamten 'Polizeiruf'-Team des rbb", sagte der Schauspieler. "Es war eine absolute Überraschung im besten Sinne, dass ich für die Rolle ausgewählt wurde." Die Ausstrahlung ihres ersten gemeinsamen Falles ist für den Herbst 2021 geplant.