Abstandhalten in Corona-Krise setzt Serena Williams unter Stress

Tennisstar Serena Williams

Bei der Tennisspielerin Serena Williams liegen wegen des ständigen Abstandhaltens zum Schutz vor dem Coronavirus die Nerven blank: "Jede Kleinigkeit macht mich verrückt", klagte die 38-jährige Williams am Samstag. Die 23-fache Grand-Slam-Siegerin veröffentlichte eine Reihe von Videos im Online-Dienst TikTok und berichtete, sie halte jetzt schon seit etwa zwei Wochen Abstand zu den Menschen in ihrer Umgebung.

"Jedes Mal, wenn jemand um mich herum niest oder hustet, werde ich nervös. Ich hänge mit niemandem ab, und wenn ich sage mit niemanden, meine ich auch meine Tochter", sagte Williams mit Blick auf ihre zweijährige Tochter Olympia. Als diese gehustet habe, habe sie ihr einen einen strengen Blick zugeworfen, und das habe sie traurig gemacht. "Ich weiß einfach nicht, was ich machen soll, statt entspannt zu sein, stehe ich wirklich total unter Stress", gestand sie ein.