Abstiegskampf in Giesing - 1860 vor dem Finalspiel auf dem "Betze"

Matthias Eicher

Vor dem Traditionsduell der Löwen in Lautern fordert Pereira: "Ich erwarte viel mehr Biss und Zweikampfstärke. Die Bilanz ist schlecht.

München - Meisterschaften. Finals. Dafür spielt man Fußball. Hatte Abdoulaye Ba bereits erklärt. "Ich will immer gewinnen – und auch Titel, denn ohne Titel bist du nichts", sagte der Abwehrchef am Donnerstag der AZ. Und auch sein Trainer sprach am selben Tag in größter Abstiegsgefahr – von der Meisterschale. "Ich hatte mal einen Präsidenten, der meinte: Wenn wir die nächsten zwei Spiele verlieren, sind wir in einer ganz schwierigen Situation", sagte Pereira über einen Saisonendspurt mit dem FC Porto: "Wir haben die Spiele gewonnen und sind Meister geworden."

1860 mitten im Abstiegskampf

Was das mit 1860 zu tun hat? Genauso verhalte es sich vor der Auswärtsfahrt am 29. Spieltag auf den Betzenberg. Der Tabellen-Zwölfte, nur mit einem Punkt Vorsprung auf Relegationsrang 16 und drei Zähler auf einen direkten Abstiegsplatz, ist schwer in Not. Pereira zieht allerdings, damals in Porto wie heute in Giesing, die Visualisierung des Erfolgs dem Worst-Case-Szenario vor: "Die gleiche Antwort gebe ich hier auch: nicht so viel spekulieren, lasst uns erstmal die nächsten Spiele spielen – und gewinnen", erklärte Pereira vor dem Abstiegsduell am Freitag (18.30 Uhr) beim Tabellen-Fünfzehnten 1.
Den ganzen Artikel lesen Sie hier

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen