Achtung, gefährlich: Diese Hamburger Baustelle ist der Horror!

Der gesamte Gebäudekomplex in der Mülhäuserstraße in Dulsberg ist in ein Baugerüst gehüllt. Die alten Fritz-Schumacher-Häuser der Frank Gruppe sollen neue Dämmungen bekommen – aber an der Umsetzung hakt es aus Sicht einiger Mieter gewaltig. Sie klagen über herabfallende Steine, spitze Stahldornen und Löcher im Boden. Der Vermieter wehrt sich.

Gleich auf den ersten Blick fällt auf: Das Gerüst steht abschüssig mitten in einem Beet und versperrt teilweise die kleinen Eingangstreppen, die zwischen den Beeten zur Straße führen. Den Bewohnern bleibt nur der Weg durch Sand und Pflanzen, direkt an den Stufen vorbei. Neben der neuen Dämmung werden auch diverse andere Sanierungsarbeiten an den alten Gebäuden durchgeführt.

Operation am offenen Herzen – Baumaßnahmen an bewohnten Häusern

Sanierungsmaßnahmen an alten Gebäuden wie den Fritz-Schumacher-Häusern lassen sich nicht vermeiden. Allerdings weist die Baustelle einige Sicherheitsmängel auf, so Volker Hilgendorf, einer der Mieter.

Hamburger Mieter bemängeln herabfallende Steine

Auf den Gerüsten stapeln sich ungesichert die neuen Steine für die Klinkerfassade.  Mehrere Steine liegen schief aufeinander, drohen runter...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo