Achtung, Plastikstücke: Lidl ruft Käse zurück

·Freiberufliche Journalistin

Vorsicht, Verletzungsgefahr beim Verzehr! Der Discounter Lidl muss einen Käse seiner Eigenmarke Milbona zurückrufen, weil er Kunststofffremdkörper enthalten kann.

Rückruf für Käse bei Lidl. (Bild: Getty Images)
Rückruf für Käse bei Lidl. (Bild: Getty Images)

Milbona ist bei Lidl-Kunden überaus beliebt. Die günstige Eigenmarke des Discounters bietet alles rund um Milcherzeugnisse. In dem umfangreichen Sortiment finden sich sowohl konventionell hergestellte Produkte, als auch solche in Bio-Qualität. Es reicht von Milch über Sahne, Quark und Joghurt bis hin zu vielen verschiedenen Käsesorten.

Milbona Emmentaler betroffen

Zwei Chargen eines Milbona-Käses vom Hersteller GOLDSTEIG Käsereien Bayerwald GmbH muss Lidl nun zurückrufen. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass in dem Produkt blaue Kunststofffremdkörper enthalten sind. Aufgrund der möglichen Verletzungsgefahr sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und die Produkte keinesfalls konsumieren, teilt der Discounter mit.

Konkret betroffen ist Milbona Emmentaler gerieben, 250g mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 08.09.2022 und 10.09.2022 und dem Veterinärkennzeichen DE BY 301 EG.

Diese Käsesorte ist aktuell von einem Rückruf betroffen. (Bild: Lidl)
Diese Käsesorte ist aktuell von einem Rückruf betroffen. (Bild: Lidl)

Die Ware wurde in acht Bundesländern verkauft

Der Reibekäse wurde in Lidl-Filialen in Deutschland in den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Hamburg, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein verkauft.

Entsprechende Ware sei sofort aus dem Verkauf genommen worden. Andere bei Lidl in Deutschland verkaufte Produkte des Herstellers GOLDSTEIG Käsereien Bayerwald GmbH sowie geriebener Käse anderer Hersteller seien von dem Rückruf nicht betroffen.

Wer entsprechende Produkte gekauft hat, kann sie in allen Lidl-Filialen zurückgeben. Der Kaufpreis wird erstattet.

Im Video: Rückruf! Diese Sonnencreme hält nicht, was sie verspricht

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.