Adel Tawil verdrängt Ed Sheeran von der Spitze der Charts

redaktion@spot-on-news.de (hom/spot)
Er hat den schier unbesiegbaren Ed Sheeran vom Thron gestoßen. Adel Tawils Album "So schön anders" ist die neue Nummer eins. Auch in den Single-Charts muss Ed Sheeran das Zepter abgeben.

Ed Sheeran muss den Thron räumen. Die offiziellen Deutschen Album-Charts, ermittelt von GfK Entertainment, werden nun von Adel Tawil angeführt. Mit seinem zweiten Solo-Album "So schön anders" holt sich der Berliner erstmals die Pole Position. Mit "Zwischen den Sekunden" komplettiert die Wahl-Berlinerin Alexa Feser hinter Ed Sheerans "Divided" das Podest. Und auch die Söhne Mannheims landen mit ihrem neuen Album "MannHeim" wieder eine starke Platzierung. Bislang erreichte jede LP der Kombo rund um Xavier Naidoo die Top Ten. Diesmal reicht es für Platz sechs.

Auch in den Single-Charts ist Ed Sheeran nach 15 aufeinanderfolgenden Nummer-eins-Platzierungen die Spitzenposition los. Sein "Shape Of You" rutscht auf Platz zwei, während Luis Fonsi feat. Daddy Yankee mit dem Latino-Song "Despacito" Platz eins erobert. Den dritten Rang holt sich Burak Yeter feat. Danelle Sandoval mit "Tuesday". Shawn Mendes erreicht mit "There's Nothing Holdin' Me Back" den besten Neueinstieg auf Platz 15.

Foto(s): Universal Music

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen