Adele gibt erstes großes Interview über ihr "Jahr der Angst"

·Lesedauer: 1 Min.
Adele bei der Grammy-Verleihung im Jahr 2017 (AFP/VALERIE MACON)

In einem seltenen Interview hat die britische Sängerin Adele über die Gründe gesprochen, die sie mit 30 Jahren fast zum Abbruch ihrer Karriere gebracht hätten. "Mit 30 fiel mein Leben ohne Vorwarnung auseinander", erzählte die 33-Jährige der britischen Ausgabe von "Vogue". "Ich dachte, ich schließe mich einfach in einem Haus ein", sagte sie der britischen "Vogue" in ihrem ersten großen Interview seit 2016.

"Das tat ich dann auch. Ich habe mich sehr zurückgezogen. Es hat sich ausgezahlt. Die Leute sind daran gewöhnt, dass ich eine Einsiedlerin bin", sagte Adele, die auch das Cover der US-Ausgabe von "Vogue" ziert. Sie habe unter anderem wegen ihrer Angstzustände eine Therapie gemacht, viel Sport getrieben und dadurch rund 45 Kilo abgenommen. "Seitdem bin ich auf dem Weg, mein wahres Glück zu finden".

Während ihres "Jahres der Angst" ging auch ihre Ehe mit Simon Konecki in die Brüche, dem Vater ihres bald neunjährigen Sohnes Angelo. "Keiner von uns beiden hat etwas falsch gemacht", sagte sie. "Keiner von uns hat den anderen verletzt".

Um die vielen Fragen ihres Sohnes zu der Scheidung zu beantworten, sei ihr neues Album "30" entstanden, berichtete die 33-Jährige. "Mein Sohn hat eine Menge Fragen. Wirklich gute Fragen, wirklich unschuldige Fragen, auf die ich keine Antwort habe".

Sie habe ihm mit dem Album für später einmal erklären wollen, wer sie sei und warum sie sich "freiwillig" entschieden habe, "sein Leben zu zerstören", um ihr eigenes Glück zu finden. Adele bestätigte, dass sie inzwischen mit dem US-Sportagenten Rich Paul liiert ist. Wann "30" erscheint, ist noch unklar.

ans/gap

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.