AfD und CDU wollen Verbot: Schleier-Streit im Hamburger Rathaus

Die rot-grünen Regierungsfraktionen warfen den Parteien Populismus vor.

Das von der AfD und der CDU geforderte Verbot der Vollverschleierung im öffentlichen Raum sorgte am Mittwoch in der Bürgerschaft für eine heftige Diskussion.

„Vollverschleierungen sind mobile Frauengefängnisse. Es handelt sich um einen Missbrauch der Toleranz durch Intolerante“, so AfD- Fraktionschef Jörn Kruse. Seine Partei brachte einen Antrag zum generellen Burka- bzw....Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen