AfD-Parteitag in Köln: Polizei eskortiert 14 Hochzeitspaare mit Motorrädern

Gegen halb neun werden die ersten Paare am Historischen Rathaus eintreffen.

14 Liebespaare heiraten am Samstag im Historischen Rathaus in der Altstadt – trotz des AfD-Parteitags, zahlreicher Gegendemos mit bis zu 50.000 Teilnehmern und daraus resultierendem Chaos und Verkehrsbehinderungen.

Ursprünglich hätten 22 Hochzeiten im Historischen Rathaus stattfinden sollen, sagt Stadtsprecherin Simone Winkelhog. „Acht sind nach Porz abgewandert, die anderen finden wie geplant statt.“

Damit die Hochzeitspaare trotz Blockaden und Polizeisperren überhaupt zur Trauung kommen, hat das Standesamt die Namen und Kontaktdaten der Ehepaare an die Polizei weitergegeben.

Polizei eskortiert Brautleute mit Motorrädern

Sie bekommen von Motorradstreifen der Polizei einen besonderen Geleitschutz. „Wir eskortieren die Brautleute mit Motorrädern zum Standesamt“, so ein Polizeisprecher. Gegen halb neun dürften sich die ersten Paare durch die Demonstranten kämpfen, denn ab kurz vor 9 Uhr wird geheiratet. Die letzte Trauung findet um 12.50 Uhr statt. (hge)...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen