AfD-Parteitag: Kölner Karnevalschef organisiert politisches Statement gegen Rechts

Christoph Kuckelkorn versammelt 100 Gruppen in Kostüm und Uniform.

Erst drei Wochen offiziell als Präsident des Festkomitees Kölner Karneval im Amt schreibt Christoph Kuckelkorn schon Geschichte: Kölns Obernarr hat als Reaktion auf den AfD-Bundesparteitag in seiner Stadt mehr als hundert Karnevalsgesellschaften, die zum Festkomitee gehören, auf ein politisches Statement für die bunte Vielfalt der Großstadt und gegen Rechtspopulismus und Ausgrenzung verpflichten können.

Nicht jede Gesellschaft ist ihm mit Begeisterung gefolgt. Weil er aber mit Geschick, Durchsetzungswillen und Gespür eine Dynamik in Gang gebracht hat, der sich am Ende keiner mehr entziehen konnte, machen nun alle mit.

Karnevalisten treffen sich zur politischen Kundgebung

Unter dem Motto „Mir all sin Kölle“ treffen sich an diesem Sonnabend Karnevalisten, Tanzgruppen und Bands im Kölner Grüngürtel zu...Lesen Sie den ganzen Artikel bei berliner-zeitung

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen