Afghanistan: Tote Zivilisten bei Anschlag auf NATO-Konvoi in Kabul

Bei einem Bombenanschlag in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind mindestens acht Menschen getötet worden. Nach Angaben des Innenministeriums waren alle Zivilisten. Zudem habe es über 20 Verletzte gegeben. Darunter waren einem NATO-Sprecher zufolge drei US-Soldaten.

Die Explosion traf einen Verkehrsknotenpunkt mitten im Morgenverkehr. “Zwei amerikanische Panzer kamen an, der Angreifer rannte direkt auf sie zu und es gab eine Explosion”, so der Augenzeuge Sham-ul-Haq. “Ich bin mit meinem Fahrrad geflüchtet. Die amerikanischen Panzer sind wieder weggefahren.”

Der Anschlag ereignete sich in der Nähe der US-Botschaft und eines NATO-Geländes. Bekannt hat sich bisher niemand. Die Taliban hatten jedoch erst vor wenigen Tagen eine blutige Frühlingsoffensive angekündigt.

Afghan Taliban launch spring offensive as U.S. reviews strategy https://t.co/I7DN5uMEJb— Reuters World (@ReutersWorld) 28 avril 2017

Auch die IS-Miliz tötete in den vergangenen Monaten bei Anschlägen in Kabul Dutzende Menschen.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen