After-Baby-Body: "Game of Thrones"-Star Sophie Turner feiert Blake Lively

Brought to you by Sky
·Lesedauer: 2 Min.

Kürzlich teilte Schauspielerin Blake Lively öffentlich ihren Frust über Designer-Labels, welche die Themen Schwangerschaft, Geburt und Veränderung des weiblichen Körpers komplett ignorieren. Zuspruch bekommt sie nun unter anderem von der "Königin des Nordens".

Blake Lively und ihr Ehemann Ryan Reynolds haben drei gemeinsame Kinder. (Bild: Getty Images)
Blake Lively und ihr Ehemann Ryan Reynolds haben drei gemeinsame Kinder. (Bild: Getty Images)

Eine Sache, um die wir prominente Ladys wirklich beneiden ist die Tatsache, dass sie von den begehrtesten Labels und den berühmtesten Designern dieser Welt ausgestattet werden. Das diese Annehmlichkeit allerdings auch richtig frustrierend sein kann, darüber schrieb "Gossip Girl"-Star Blake Lively am Wochenende in einer Instagram-Story. Unter ein Foto, das die Schauspielerin in der "The Tonight Show Starring Jimmy Fallon" zeigt, schrieb sie: "Ich habe dieses schöne Outfit mit einem Lanvin-Shirt und einem Kleid von Net-A-Porter zusammengestellt, weil nach der Geburt niemand Kleidung für mich hatte, die passt. Und so viele Teile aus den Stores tun es auch nicht. So. Viele." Es sei "keine gute Botschaft an Frauen", würden diese nicht in die angebotenen Klamotten passen. "Es ist entfremdend und verwirrend." Lively wünsche sich rückblickend, "ich hätte mich damals so selbstbewusst gefühlt wie jetzt". Schließlich habe ihr Körper drei gesunde Kinder zur Welt gebracht und "den gesamten Nahrungsvorrat produziert".

Danke, Königin des Nordens!

Von der vielbeachteten Insta-Story von Blake Lively fühlte sich auch "Game of Thrones"-Star Sophie Turner angesprochen, die am 22. Juli 2020 zum ersten Mal Mutter geworden ist. Sie teilte Livelys Story mit den Worten: "Yes Blake Lively one more time for the people in the back!" ("Noch einmal für die Leute in den hinteren Reihen!") Livelys Antwort folgte stante pede: "Vielen Dank für den Support meiner Stories, Königin des Nordens!" – womit sie natürlich auf Turners Rolle der Sansa Stark in der Fantasy-Serie "Game of Thrones" anspielte.

"Game of Thrones": Emilia Clarke sollte gar nicht die Mutter der Drachen spielen

Sophie Turner greift übrigens nicht erst seit der Geburt ihrer Tochter Willa auch zu bezahlbarer Kleidung fernab der glamourösen Luxus-Labels. Erst kürzlich wurde die 24-Jährige gemeinsam mit ihrem Ehemann Joe Jonas in Los Angeles gesichtet, wo sie eine Lederjacke von Mango ausführte. Das Modell war in kürzester Zeit ausverkauft.

Wer Sophie Turner noch einmal in ihrer bislang berühmtesten Rolle sehen möchte: Alle Staffeln von "Game of Thrones" sind über Sky verfügbar.