Aida zieht Bilanz: So lief die erste Kreuzfahrt nach der Corona-Pause

Nach sieben Monaten Sillstand durfte die „Aida Blu“ erstmals wieder auslaufen. Eine Woche lang war das Kreuzfahrtschiff an der Westküste Italiens unterwegs. Wer mitfahren wollte, musste einen negativen Corona-Test vorlegen. Die Bilanz der Reederei Aida Cruises fiel positiv aus. Knapp 1000 Gäste waren bei der Premiere nach der coronabedingten Pause an Bord, teilte das Rostocker Unternehmen mit. Nach sieben Tagen sei die „Aida Blu“ in Civitavecchia, dem Hafen von Rom, angekommen. Das Schiff war aufgrund der Corona-Schutzvorkehrungen weniger als zur Hälfte...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo