Mehrere Fälle: Britische Corona-Mutation erstmals in Hamburg festgestellt

·Lesedauer: 1 Min.

Die in Großbritannien entdeckte Coronavirus-Mutation ist erstmals in Hamburg nachgewiesen worden. Durch eine Genom-Sequenzanalyse sei in sieben Fällen die Variante B1.1.7 festgestellt worden, teilte die Gesundheitsbehörde am Mittwoch mit. Fünf der Fälle gingen auf eine Reiserückkehr aus Großbritannien zurück und stammten aus zwei familiär verbundenen Haushalten. Corona-Ausbruch bei Airbus: Britische Mutation festgestellt Die beiden übrigen Fälle beziehen sich den Angaben zufolge auf den jüngsten Corona-Ausbruch beim Flugzeughersteller Airbus, wobei das Infektionsumfeld noch nicht eindeutig geklärt sei. Einer dieser beiden Fälle betreffe Hamburg, der andere das Hamburger Umland....Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo