Airbus-Chef Enders hofft auf Sieg Macrons in Stichwahl gegen Le Pen

1 / 3
Airbus-Chef Enders

Airbus-Chef Tom Enders hofft auf einen Sieg des parteilosen Kandidaten Emmanuel Macron in der zweiten Runde der französischen Präsidentschaftswahl. In einem auf Französisch verfassten Brief, den Airbus am Sonntag im Kurzbotschaftendienst Twitter veröffentlichte, wünscht der 58-jährige Deutsche dem früheren Wirtschaftsminister alles Gute für die Stichwahl gegen die Rechtspopulistin Marine Le Pen am 7. Mai und für die im Juni folgende Parlamentswahl.

Enders lobt Macron in dem Brief in den höchsten Tönen und duzt ihn: "Die Begeisterung, die Du entfachen konntest, ist völlig berechtigt: Du verkörperst sehr konkret den Wandel", schreibt Enders. "Ich freue mich vor allem über die Priorität, die Du Europa einräumst, vor allem in den französisch-deutschen Beziehungen."

"Ich zweifle nicht an deinem Willen und deiner Entschlossenheit, die notwendigen wirtschaftlichen Reformen umzusetzen", fährt der Airbus-Chef fort. Der Brief ist unterschrieben mit "Tom". Airbus bestätigte der Nachrichtenagentur AFP den Inhalt. Enders hatte kürzlich klargemacht, dass er über das Ende seines Vertrags im Jahr 2019 hinaus an der Spitze des europäischen Flugzeugbauers bleiben möchte.

Nach einer am Freitag veröffentlichten Umfrage hat Macron an Vorsprung vor Le Pen verloren: Demnach käme er in der Stichwahl auf 59 Prozent, vier Punkte weniger als bei einer Umfrage direkt nach der ersten Wahlrunde am 23. April.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen