Aktien Frankfurt Eröffnung: Tech-Schwäche und hohe US-Renditen belasten

FRANKFURT (dpa-AFX) -Deutlich abwärts ist es am Donnerstag mit den Kursen im deutschen Aktienhandel gegangen. Ein sehr schwacher Technologiesektor - der US-Index Nasdaq 100 US6311011026 büßte am Vortag zweieinhalb Prozent ein auf den tiefsten Stand seit Anfang Juni - und die hartnäckig an der Fünf-Prozent-Marke verharrende Rendite zehnjähriger US-Staatsanleihen lösen bei den Anlegern Unbehagen aus.

Im frühen Xetra-Handel büßte der Leitindex Dax DE0008469008 1,4 Prozent auf 14 686 Punkte ein. Damit näherte sich das Börsenbarometer wieder dem Tief vom Montag bei 14 630 Zählern, das der niedrigste Kurs seit Mitte März war. Ein Rückfall unter dieses Tief könnte den Abwärtsdruck nach Aussage von Analysten noch erhöhen.

Der MDax DE0008467416 der mittelgroßen Unternehmen verlor 1,7 Prozent auf 23 628 Zähler. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 EU0009658145 ging es um gut ein Prozent nach unten.