Aktien vs. Bitcoin: Welche Anlage sollten Investoren bevorzugen?

Welche Aktien sollte man jetzt kaufen?
Welche Aktien sollte man jetzt kaufen?

Wer vor fünf Jahren nur 1.000 Euro in Bitcoin investiert hat, besitzt heute 14.570 Euro. Anleger, die hingegen auf Aktien setzten und den S&P-500-Index kauften, konnten ihr Vermögen lediglich auf 1.586 Euro steigern (20.05.2022).

Aus diesem Blickwinkel steht der Gewinner eindeutig fest. Bitcoin wäre die bessere Wahl gewesen. Mittlerweile werden Kursziele von bis zu 500.000 Euro aufgerufen, während der Kurs heute (20.05.2022) bei 27.366 Euro steht.

Ableiten lässt sich dieses Ziel nur über eine höhere Nachfrage. Einige vor allem arme Länder haben Bitcoin schon als gesetzliches Zahlungsmittel anerkannt. Doch aufgrund des aktuellen Kursrückgangs steht beispielsweise El Salvador bereits vor einem Finanzkollaps. Dabei könnte der Kurs aktuell noch viel tiefer fallen. Von 2017 bis 2018 waren es mehr als 83 %.

Doch welche Anlage ist nun besser? Aktien oder Bitcoin? Dazu müssen wir sie miteinander vergleichen.

Aktien vs. Bitcoin: Substanz

Bitcoin soll im eigentlichen Sinn ein Zahlungsmittel darstellen, kein Spekulationsobjekt. Doch könntest du dir eine Währung vorstellen, die zwischenzeitlich fast wertlos wird, um dann wieder mehrere Tausend % zu steigen?

Bitcoin wird aus diesem Grund hauptsächlich als Spekulationsobjekt und nicht als Zahlungsmittel genutzt. Aber außer virtuell geschaffener Bitcoins besitzen sie keine Substanz.

Hinter Aktien stehen dagegen real existierende Unternehmen. Sie besitzen Gebäude, Produktionsstätten, Produkte, Fahrzeuge, Maschinen, Rohstoffe, Land oder erbringen Dienstleistungen. Wer also hinsichtlich Substanz die Wahl zwischen Aktien und Bitcoins hat, entscheidet sich sehr klar für Erstere.

Ein Punkt für Aktien.

Aktien vs. Bitcoin: Wertschöpfung

Bitcoin schafft auch keine Werte oder bringt tatsächlich einen Nutzen für die Menschheit. Stattdessen verbraucht es enorme Mengen Energie, stürzt Länder in Finanzkrisen, ist spekulativ und dient hauptsächlich als Zahlungsmittel für kriminelle Zwecke.

Unternehmen schaffen hingegen Werte und bringen einen enormen Nutzen für die Gesellschaft. Sie geben Menschen Arbeit und Einkommen, erzielen Gewinne, stellen alle möglichen Produkte her oder bieten Dienstleistungen an. Aus diesem Grund besitzen Aktien einen tatsächlich kalkulierbaren Wert, den Bitcoin nicht besitzt.

Für Investoren ist Bitcoin aus diesem Grund vielfach wertlos. Warren Buffett würde selbst für alle Bitcoins der Welt keine 25 US-Dollar zahlen. „Ich müsste nur jemanden finden, der sie mir wieder abkauft“, so sein jüngster Kommentar auf der Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2)-Hauptversammlung.

Punkt für Aktien.

Sicherheit und Risiken

An der Bitcoin-Entwicklung können sich Spekulanten über Börsenprodukte oder durch den direkten Kauf an speziellen Handelsplätzen beteiligen. Letzteres ist jedoch nicht ganz ungefährlich, denn Hacker haben dort bereits Hunderte Mio. US-Dollar erbeutet.

Zudem ist Bitcoin in vielen Fällen noch volatiler als Aktien. Hinzu kommt der eher spekulative Charakter.

Aktien können wie Bitcoin auch wertlos werden. Wer jedoch Indizes ganzer Volkswirtschaften kauft oder über Qualitätswerte streut, ist langfristig auf der sicheren Seite. Die Kurse schwanken auch hier zum Teil erheblich, erholen sich im Anschluss aber meist wieder.

Punkt für Aktien.

Fazit

In Summe spricht langfristig vieles für Aktien. Wer sich hingegen für Bitcoin entscheidet, sollte nur Geld investieren, das er entbehren kann oder es als reines Trading-Objekt betrachten.

Der Artikel Aktien vs. Bitcoin: Welche Anlage sollten Investoren bevorzugen? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Christof Welzel besitzt Berkshire Hathaway-Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Bitcoins, sowie Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien) und empfiehlt die folgenden Optionen: Short January 2023 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short January 2023 $265 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Long January 2023 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.