Aktien Wien Schluss: Freundliche Wall Street-Eröffnung stützt

WIEN (dpa-AFX) -Die Wiener Börse hat am Dienstag gut behauptet geschlossen. Der Leitindex ATX AT0000999982 beendete den Tag mit einem Plus von 0,21 Prozent bei 3031,14 Zählern. Der ATX Prime legte 0,18 Prozent auf 1525,19 Punkte zu. Gestützt wurden Europas Aktienmärkte im Späthandel von der freundlichen Börsenstimmung in New York. Dort hatten gute Quartalszahlen für Gewinne gesorgt.

Davor hatten noch enttäuschende Stimmungsdaten aus der Eurozone die Börsen gebremst. Der Einkaufsmanagerindex für die Privatwirtschaft sank im Oktober um 0,7 auf 46,5 Zähler, wie der Finanzdienstleister S&P-Global zu seiner Umfrage unter Tausenden Firmen mitteilte.

Im Fokus bleibt zudem der Konflikt im Nahen Osten. Daneben behalten Anleger auch die Renditen am US-Anleihemarkt im Blick. Am Montag war die Rendite für zehnjährige US-Staatspapiere zeitweise auf mehr als fünf Prozent gestiegen, was die Aktienmärkte deutlich belastet hatte.

Schwach zeigten sich am Dienstag die beiden Ölwerte. Aktien des Öl- und Gaskonzerns OMV AT0000743059 verloren 1,8 Prozent. Die Titel des Ölfeldausrüsters Schoeller-Bleckmann fielen um 1,2 Prozent. Auch die Rohölpreise kamen zuletzt deutlich zurück. Am Ölmarkt rückte zuletzt die Hoffnung auf eine Eindämmung des Krieges zwischen der islamistischen Hamas und Israel durch diplomatische Bemühungen stärker in den Vordergrund.

Stark gesucht waren Aktien der Mayr-Melnhof AT0000938204 und fanden sich mit einem Plus von 4,6 Prozent an der Spitze im prime market. Gute Nachfrage gab es auch in AT&S (plus 2,0 Prozent), Andritz AT0000730007 (plus 1,5 Prozent) und Verbund (plus 1,3 Prozent).