Aktion für Bedürftige: Jetzt lohnt sich eine Radtour zur Tankstelle

In diesem Jahr lohnt es sich, eine Radtour zur Tankstelle zu unternehmen! Klingt komisch, ist aber so, denn an einigen „star“-Tankstellen in und um Hamburg kann man seinen alten Drahtesel abgeben - und das für einen richtig guten Zweck.

Bereits letztes Jahr hat der Verein Westwind Hamburg zusammen mit „star“ die erfolgreiche Spendenaktion gestartet: Über 220 funktionierende Fahrräder kamen dabei für Bedürftige und Geflüchtete zusammen.

Wer also nicht weiß wohin mit seinem alten Rad, muss es nicht mühevoll entsorgen oder in der Garage vergammeln lassen. Bis Ende September kann man an ausgewählten „star“-Tankstellen in Hamburg und Umgebung sein altes, fahrtüchtiges Rad einfach abgeben. Die aussortierten Fahrräder werden von den Annahmestellen gesammelt und an den...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo