Aktivisten: Acht pro-iranische Milizionäre bei Luftangriff in Syrien getötet

Im Osten Syriens sind nach Informationen der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte bei einem nächtlichen Luftangriff acht pro-iranische Milizionäre getötet worden. Der Angriff habe einem Waffendepot in der Region Bukamal nahe der Grenze zum Irak gegolten, teilte der Leiter der Beobachtungsstelle, Rami Abdel Rahman, am Freitag mit. Bei einer heftigen Explosion seien acht Kämpfer der Hasched-al-Schaabi-Miliz getötet worden. Darüber hinaus gebe es mehrere Verletzte.