Aktivisten: Elf Kämpfer bei israelischen Luftangriffen in Syrien getötet

Bei israelischen Luftangriffen auf syrische und iranische Stellungen in Syrien sind nach Angaben von Aktivisten elf Kämpfer getötet worden. Unter den Toten seien sieben Ausländer, meldete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Mittwoch. Unklar sei noch, ob es sich bei den Ausländern um Iraner oder proiranische Kämpfer anderer Nationalitäten handele. Überdies seien vier Zivilisten verletzt worden.