Aktivisten für Homosexuellen-Rechte in St. Petersburg festgenommen

Während der Mai-Demonstration in St. Petersburg sind am Montag mehrere Aktivisten festgenommen worden, die für die Rechte Homosexueller in Tschetschenien eintraten. Polizisten gingen gegen die Aktivisten vor, von denen einige eine Regenbogenflagge hielten, und sperrten sie in Einsatzfahrzeuge. Die Nachrichten-Website "Fontanka" und die unabhängige Organisation OWD-Info meldeten 17 Festnahmen. Von Seiten der Polizei hieß es, die Festgenommenen hätten gegen die öffentliche Ordnung verstoßen.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen