Aktivisten: Mindestens 18 Zivilisten bei Giftgas-Angriff in Syrien getötet

Bei einem Giftgas-Angriff in Syrien sind nach Angaben von Aktivisten mindestens 18 Zivilisten getötet worden. Wie die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mitteilte, wurde das Gas am Dienstagmorgen bei einem Luftangriff auf die Stadt Chan Scheichun in der nordwestlichen Provinz Idlib freigesetzt. Die Opfer, darunter zwei Kinder, seien infolge des Angriffs erstickt. Die Beobachtungsstelle äußerte sich zunächst nicht dazu, welches Gift bei dem Angriff eingesetzt wurde.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen