Mit dem Album "30" sorgt Adele bei Spotify für eine große Veränderung

·Lesedauer: 1 Min.

Die britische Sängerin Adele hat sich bei Spotify dafür eingesetzt, dass der Streamingdienst beim Abspielen von Liedern auf eine Standardfunktion verzichtet. Ihr Wunsch wurde nun erhört.

Sängerin Adele (33) hat vor wenigen Tagen ihr neues Album "30" veröffentlicht. Die Britin hat sich anlässlich der Veröffentlichung ihres neuen Werks für eine Veränderung beim Streamingdienst Spotify eingesetzt. "Dies war die einzige Bitte, die ich in unserer sich ständig verändernden Branche hatte", schrieb die Musikerin auf Twitter. Dazu teilte sie einen Tweet, der darüber berichtet, dass der Streamingdienst den Shuffle-Button, der für das zufällige Abspielen von Songs sorgt, als Standardoption bei Alben abgeschafft hat.

Adele freut sich, dass Spotify einem Wunsch nachgekommen ist. (Bild: imago images/ZUMA Wire)
Adele freut sich, dass Spotify einem Wunsch nachgekommen ist. (Bild: imago images/ZUMA Wire)

Reihenfolge der Lieder ist der Musikerin wichtig

"Wir erstellen Alben nicht ohne Grund mit so viel Sorgfalt und stecken viele Gedanken in die Reihenfolge der Songs. Unsere Kunst erzählt eine Geschichte und unsere Geschichten sollten so gehört werden, wie wir es beabsichtigt haben. Danke Spotify fürs Zuhören", fuhr die Sängern in ihrem Tweet fort.

Am 19. November erschien ihr Album "30" - nach sechs Jahren musikalischer Pause. Fans wie Kritiker waren begeistert vom Song "Easy on Me", Vorbote des Albums. Innerhalb weniger Stunden klickten über 18 Millionen Menschen auf das Video.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.