Aldi erhöht Milchpreise leicht

Der 1. Mai ist der Stichtag für neue Halbjahresverträge zwischen Molkereien und Handelskonzernen. Foto: Daniel Karmann

Für Milch zeichnet sich ein leichter Preisanstieg im deutschen Lebensmittelhandel ab. Der Discounter Aldi Süd hat seine Preise für Frischmilch und H-Milch am Dienstag um jeweils 3 Cent je Liter angehoben, wie das Unternehmen auf Anfrage mitteilte.

Je nach Fettgehalt kostet der Liter damit nun 63 Cent beziehungsweise 68 Cent. Das entspricht Steigerungen von 4,6 und 5 Prozent. Auch laktosefreie Milch und bayrische Bauernmilch wurden teurer.

Der 1. Mai ist der Stichtag für neue Halbjahresverträge zwischen Molkereien und Handelskonzernen für Trinkmilch sowie eine Reihe von Milchprodukten in unteren Preislagen. An den Aldi-Preisen orientieren sich üblicherweise auch die Supermarkt-Riesen. Daher wird erwartet, dass weitere Lebensmittelhändler bei den Anhebungen mitziehen.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen