Aldi-Kundin findet lebendige Schlange in Salattüte

·Lesedauer: 2 Min.

Eine Mutter aus Sydney hat andere Kunden gewarnt, nachdem ihr Sohn eine lebendige Schlange in einer Tüte Römersalat fand, den sie bei Aldi gekauft hatte.

Solch eine Hoplocephalus bitorquatus will eine australische Aldi-Kundin in ihrer Salattüte entdeckt haben. (Bild: Getty Images)
Solch eine Hoplocephalus bitorquatus will eine australische Aldi-Kundin in ihrer Salattüte entdeckt haben. (Bild: Getty Images)

"Überprüft eure abgepackten Salate gründlich. Mein Sohn hat gestern Abend eine Blassköpfige Schlange (Hoplocephalus bitorquatus) in seinem Baby-Römersalat von Aldi gefunden", schrieb die Frau am Dienstag auf Facebook.

Der ungewöhnliche Fund verblüffte die User, die neugierig fragten, was die Kundin in dieser Situation getan habe.

Australien: Hausbesitzer findet verirrte Kuh in seinem Pool

"War sie noch am Leben?", fragte jemand.

"Oh ja!", antwortete die Frau.

"Das ist bizarr. Was hat er dann gemacht?", fragte ein User.

"Er kontaktierte WIRES (Anm. d. Red.: eine gemeinnützige Organisation professioneller Reptilien-Fänger) und jemand hat sie abgeholt", schrieb die Frau.

WIRES bestätigte, dass sie zu der "höchst ungewöhnlichen" Rettung gerufen wurden und planen, die Schlange Mitte nächster Woche in der Gegend von Toowoomba in einen geeigneten Lebensraum umzusiedeln.

Diese Blassköpfige Schlange soll sich in einer Tüte Römersalat von Aldi befunden haben. (Quelle: Facebook)
Diese Blassköpfige Schlange soll sich in einer Tüte Römersalat von Aldi befunden haben. (Quelle: Facebook)

"Wie groß war sie? Sind das 99 Prozent australische Zutaten?", scherzte jemand.

"Oh Gott, die Medien hätten ihren Spaß damit gehabt!", sagte ein anderer User.

"Gut, anderes?", antwortete ein weiterer Scherzbold in Bezug auf den Slogan des Supermarktes in Australien.

Ein paar Leute machten sich Sorgen um den Sohn der Frau, aber sie versicherte allen, es gehe ihm gut.

"Es geht ihm gut, danke – aber er hatte nicht realisiert wie gefährlich das war!", antwortete sie.

Aldi Salat-Eindringling als Blassköpfige Schlange identifiziert

Lake Macquarier Snake Catcher Colin Shoemark identifizierte die Schlange als Pale-headed Snake.

Diese potenziell gefährliche Spezies ist scheu, wird jedoch schnell nervös, wenn man sie bedrängt.

Das Australian Museum sagte, es habe bisher keine Todesfälle durch diese Schlange gegeben, jedoch könne der Kontakt mit ihrem Gift einige unangenehme Symptome, wie z. B. starke Kopfschmerzen, Sehstörungen, lokale Schmerzen und abnormale Blutungen, hervorrufen.

Ein Aldi-Sprecher bestätigte gegenüber Yahoo Nachrichten Australien, dass man den Vorfall untersuche und von der Schlange in der Salattüte genauso überrascht sei wie die Kundin.

Viraler Post: "Dämonischer", männerhassender Chihuahua sucht neues Heim

"Wir haben mit der Kundin und dem Team von WIRES zusammengearbeitet, um den natürlichen Lebensraum der Schlange zu identifizieren, was sicherlich keine ALDI-Filiale ist! Wir bedanken uns bei WIRES für die Unterstützung in dieser Angelegenheit", so der Sprecher.

"Wir arbeiten eng mit unserem Produktlieferanten zusammen, um zu untersuchen, wie es zu diesem Vorfall kommen konnte."

Nadine Carroll

VIDEO: Am Po gekitzelt: Mann entdeckt tödliche Python in der Toilette