Aldi, Lidl, Edeka: Landwirte gegen Supermärkte – das steckt hinter dem Bauernaufstand

·Lesedauer: 1 Min.

Bauernaufstand im Norden! Seit Wochen blockieren Landwirte mit zig Treckern Zentrallager von Discountern, Supermärkten und Molkereien. Erst am Dienstagabend legten 100 Landwirte das Industriegebiet in Siek (Kreis Stormarn) bei Hamburg lahm, um das Lidl-Zentrallager abzuriegeln. Worum geht's im Bauernkrieg – und was hat das mit uns allen zu tun? „Die größten Themen derzeit sind sinkende Preise für Milcherzeugnisse, Butterpreise und das Schweinefleisch“, sagt Carsten Bargmann, Geschäftsführer des Bauernverbandes Hamburg. Das Problem: Landwirte müssen immer höhere Standards zum Wohle der Tiere befolgen, die ohne Investitionen etwa in neue Ställe nicht zu erreichen sind. Und das, während die Abnahmepreise immer weiter sinken. „Bei einer tiergerechten Haltung sollte der Preis pro Liter Milch mindestens bei 38 Cent liegen“, sagt Bargmann. Tatsächlich bekommen die Landwirte aber nur rund 30 Cent. Auch in Hamburg: Preise für Butter sinken Der Rückgang der Butterpreise bereitet den Bauern...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo