Alfa Romeo Giulia GTA (2021): Wir treffen die Hauptakteure des GTA-Projekts

de.info@motor1.com (Stefan Leichsenring)
·Lesedauer: 2 Min.
Alfa Romeo Giulia GTA und GtAm: Reportage vor Ort
Alfa Romeo Giulia GTA und GtAm: Reportage vor Ort

Video zur neuen Sportversion der Limousine mit 540 PS

Zum 110. Geburtstag der Marke stellte Alfa Romeo im März 2020 die Giulia GTA und die noch sportlichere Variante Giulia GTAm vor. Die GTA-Versionen (Gran Turismo Alleggerita) stehen für Fahrspaß und Leistung. Die Autos basieren auf der 510 PS starken Quadrifoglio-Variante des (oder der) Giulia. Neben einer Abspeck-Diät spendiert Alfa den beiden Neulingen aber mehr Leistung: Der bekannte 2,9-Liter-Biturbo-V6 hat hier 30 PS mehr.

Nun wollten wir bei den letzten Tests anwesend sein. So haben wir die Akteure des Projekts besucht – an den Orten, wo die Endabstimmung vorgenommen wird, wo die Designer arbeiteten und wo das Auto produziert wird. Unsere Begegnungen und Erkenntnisse haben wir in einem Video festgehalten.

Wir begaben uns auf die Spuren von Markengründer Nicola Romeo und besuchten zunächst den GTA im Alfa-Romeo-Werk in Pomigliano d'Arco (vor den Toren von Neapel). Dort, wo Aufhängung und Materialien getestet werden, sprachen wir mit Ingenieur Domenico Bagnasco, der uns die technischen Besonderheiten des Projekts erläuterte.

Anschließend fuhren wir zum Werk in Cassino (etwa in der Mitte zwischen Rom und Neapel), wo die ersten GTA und GTAm in Kürze vom Band laufen werden – wie die übrigen Versionen von Giulia und Stelvio. Die flexible Produktion ermöglicht ohne große Probleme auch den Bau von Spezialversionen wie GTA und GTAm, von denen nur 500 Einheiten gebaut werden sollen.

Alfa Romeo Giulia GTA und GtAm: Reportage vor Ort
Alfa Romeo Giulia GTA und GtAm: Reportage vor Ort

Die Zentralverschluss-Mutter wird mit einem extrem langen Drehmoment-Schlüssel angezogen.

Laut Giulia-GTA-Produktmanager Nicolò Vianello ist die Prüfung der ersten produzierten Exemplare äußerst wichtig für die Festlegung der letzten Details, wie zum Beispiel die Montage der Zentralverschluss-Räder mit einer einzigen Mutter in der Felgenmitte.

Mehr zum/zur Giulia GTA:

Die Entscheidung der Designer für einen Zentralverschluss ist typisch für den sportlichen GTA. Die dynamischen Qualitäten konnten wir auf den hügeligen Straßen rund um Turin teste – dort, wo auch die Techniker ihre Testfahrten absolvieren. Zusammen mit den Designern gingen wir ins Alfa Romeo Centro Stile und ließen uns erklären, welchen Grundsätzen die Gestaltung folgte. Den historischen GTA durften wir im Historischen Museum von Arese live erleben. Wir sind gespannt auf den Erben, den neuen Giulia GTA.