"Alien"-Kostüm und Zauberstab von Harry Potter werden versteigert

·Lesedauer: 1 Min.

Ein "Alien"-Kostüm, ein von Al Pacino in "Scarface" getragener Dreiteiler und ein Zauberstab aus "Harry Potter": Rund 800 Objekte aus zahlreichen Hollywood-Klassikern werden Ende April in Los Angeles versteigert. Für das furchterregende Kostüm eines Xenomorph genannten Außerirdischen aus Ridley Scotts Science-Fiction-Klassiker "Alien" aus dem Jahr 1979 hat das Auktionshaus Julien's einen Schätzpreis von 40.000 bis 60.000 Dollar angesetzt.

Der gleiche Preis wurde für ein Batman-Kostüm veranschlagt, das Schauspieler Val Kilmer in "Batman Forever" (1995) trug. Noch höher liegt der Schätzpreis für einen dunkelblauen, gestreiften Dreiteiler, den Al Pacino als Drogenpate Tony Montana in "Scarface" aus dem Jahr 1983 trug: 60.000 bis 80.000 Dollar.

Die berühmten Scherenhände, die Johnny Depp in "Edward mit den Scherenhänden" (1990) trug, werden auf 30.000 bis 50.000 Dollar geschätzt. Vergleichsweise günstig ist da mit zwischen 8000 bis 10.000 Dollar ein Zauberstab, den Daniel Radcliffe 2005 in "Harry Potter und der Feuerkelch" schwang. Allerdings werden Schätzpreise bei Auktionen häufig weit übertroffen.

Zu den weiteren Objekten der Versteigerung am 28. und 29. April gehören die Polizeimarke und das Zippo-Feuerzeug von Bruce Willis aus dem Action-Klassiker "Stirb Langsam", eine Laserpistole aus "Star Wars: Die Rückkehr der Jedi-Ritter" und der FBI-Ausweis von Jodie Foster aus "Das Schweigen der Lämmer".

fs/ck