Alitalia: Schritte zur Insolvenz

Die finanziell angeschlagene italienische Fluggesellschaft Alitalia hat eine sogenannte außerordentliche Sonderverwaltung beantragt und damit de facto Vorbereitungen für eine Insolvenz in die Wege geleitet. Dem Sanierungsplan der Konzernführung hatte die Belegschaft nicht zugestimmt, daraufhin war eine geplante Kapitalerhöhung geplatzt.

Jetzt muss die italienische Regierung Kommissare für das Unternehmen einsetzen, die fortan die Geschäfte leiten. Eine Verstaatlichung des Konzerns wird dennoch nicht angestrebt. Der Flugverkehr von Alitalia soll von der jüngsten Entwicklung vorerst nicht beeinträchtigt sein.

Here for the entire media release https://t.co/MPnHnw2nDp pic.twitter.com/bY3E1ezdVo— Alitalia (@Alitalia) 2 de maig de 2017

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen